DSL in Neuss – Schnelles Internet bei diesen Anbietern

Das direkt gegenüber von Düsseldorf linksrheinisch gelegene Neuss ist mit über 150.000 Einwohnern die größte Kreisstadt Deutschlands und mit seiner über 2000-jährigen Geschichte eine der ältesten Städte der Bundesrepublik.

Die besten DSL Anbieter für Neuss
UnitymediaUnitymedia
In den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg ist Unitymedia verfügbar, auch in Neuss!
Bis zu 12 FreimonateFür Wechsler von einem anderen Internet- und Telefonanbieter kann die monatliche Grundgebühr für maximal 12 Monate bis zum Ende des bisherigen Vertrages entfallen (Nachweis erforderlich).
10€ Rabatt in den ersten 9 MonatenGilt nur für Neukunden, in deren Haushalt in den letzten 3 Monaten kein Internet- oder Telefonanschluss von Unitymedia vorhanden war. Während der ersten 9 Monate gilt der jeweils angegebene reduzierte Preis, danach der jeweils angegebene reguläre Preis. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate, zzgl. einmaliger Aktivierung 49,99 € und Versandkosten 9,99 €. Online-Rechnung inklusive.
Bis zu 100€ Online VorteilBei Online-Bestellung dieses Produktes erhalten Sie als Neukunde, in dessen Haushalt in den letzten 3 Monaten weder einen Internet- noch einen Telefonanschluss von Unitymedia vorhanden war, das angegebene Rechnungsguthaben, welches mit monatlichen wiederkehrenden Rechnungsbeträgen bei Unitymedia (nicht aber bei etwaigen Drittanbietern) ab dem 10. Vertragsmonat verrechnet wird. Die Verrechnung erfolgt automatisch bis das Guthaben vollständig aufgebraucht ist. Das Guthaben kann nicht ausgezahlt werden und verfällt, wenn der Vertrag, für den das Guthaben abgeschlossen wurde, beendet wurde.
Download: bis zu 200 Mbit/s - Upload: bis zu 10 Mbit/s
Kostenloses Highspeed-Modem
zum Anbieter
TelekomTelekom
Der bereits mehrfach gekührte Testsieger Telekom kann auch in Neuss einen DSL-Zugang bereitstellen.
Sony PlayStation 4 für nur 299,99€Das Angebot gilt für Breitband-Neukunden bei Abschluss eines IP-basierten MagentaZuhause Paketes.
Die PS4 wird wenige Tage nach Aktivierung des Anschlusses oder des neuen Tarifs versendet.
Aktion gilt bis zum 31.12.2015

12 Monate 10% sparenBei Online-Bestellung erhalten alle MagentaZuhause Breitband-Neukunden für die ersten 12 Monate einen zusätzlichen Rabatt von 10% auf den monatlichen Grundpreis, der als Einmalbetrag auf einer der nächsten Telefonrechnungen gutgeschrieben wird. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
Zusätzlich 5€ Rabatt mtl. in den ersten 12 Monaten
Download: bis zu 50 Mbit/s - Upload: bis zu 10 Mbit/s
zum Anbieter
1&11&1
1&1 ist in Neuss verfügbar. Als einer der größten Breitbandanbieter hat 1&1 günstige DSL-Flatrates.
1&1 Handy-Flat & Internet für 0,00€Mobiles surfen mit bis zu 7,2 MBit/s
100 MB/Monat Datenvolumen, danach mit bis zu 64 kBit/s
Unbegrenzt ins dt. Festnetz und 1&1 Mobilfunknetz telefonieren
Aktivierungsgebühr 9,90 €/SIM-Karte

15€ Rabatt mtl. in den ersten 12 Monaten
Download: bis zu 100 Mbit/s - Upload: bis zu 20 Mbit/s
zum Anbieter
VodafoneVodafone
Seit der Übernahme von Kabel Deutschland gibt es mit Vodafone in Neuss nicht nur DSL-Anschlüsse, sondern auch Internet und Telefon per Kabel.
Die ersten 12 Monate bis zu 20€ mtl. sparen
50€ Startguthaben
50€ Gutschrift bei Anbieterwechsel
Download: bis zu 100 Mbit/s - Upload: bis zu 40 Mbit/s
zum Anbieter
o2o2
Die Telefonica-Marke o2 bietet auch in der Stadt Neuss einen DSL Anschluss.
zum Anbieter

Informationen zu Neuss

  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Landkreis: Rhein-Kreis Neuss
  • Postleitzahlen: 41460–41472
  • Vorwahl: 02131, 02137, 02182
  • Einwohner: 152.252

Fragen, die Sie sich vor der Suche nach einem DSL-Anbieter stellen sollten

  • Welche DSL-Geschwindigkeit?
  • Ist eine Telefonflatrate sinnvoll?
  • Wird über das Internet ferngesehen?
  • Wird eine Internetflatrate benötigt?
  • Wie wichtig ist guter Kundenservice?

Stadtwappen der Stadt Neuss

By Stadt Neuss [Public domain], via Wikimedia Commons

Karte von Neuss

Aus einer römischen Lagervorstadt entsteht allmählich die heutige Stadt

Bereits 16 v. Chr. errichteten römische Soldaten rund 2,5 Kilometer südöstlich der heutigen Altstadt ein Lager. Es wird vermutet, dass sich an diesem strategisch günstigen Platz am Zufluss der Erft in den Rhein bereits zuvor eine kelto-germanische Siedlung befand. Im ersten Jahrhundert n. Chr. entwickelte sich „Novaesium“ zu einem der wichtigsten römischen Lager am Niedergermanischen Limes. Zusammen mit den Lagern Vetera und Mongontiacum war Novaesium die wichtigste römische Aufmarschbasis zur Eroberung von Germania magna. Um dieses Lager herum entstanden ausgedehnte Gräberfelder und eine Lagervorstadt, in welcher sich die Familien der Soldaten, sowie Händler, Gastwirte und Militärhandwerker ansiedelten.

Clemens-Sels-Museum und Obertor - By Rolf Cosar (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Clemens-Sels-Museum und Obertor – By Rolf Cosar (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Die Ausgrabungsstätte von Novaesium und wichtige Baudenkmäler

Hieraus entwickelte sich eine Zivilsiedlung, aus der wiederum das heutige Neuss hervorging. Im Neusser Stadtteil Gnadental kann noch die Ausgrabungsstätte dieses altrömischen Militärlagers besichtigt werden. Die Ausgrabungen zeigen neben dem gut erhaltenen Heerlager eine Kultstätte der römischen Gottheit Kybele. Wichtige Baudenkmäler aus vergleichsweise neuerer Zeit sind das Quirinus-Münster und die Marienkirche. Das aus dem frühen 13. Jahrhundert stammende Quirinus-Münster zählt zu den wichtigsten spätromanischen Kirchen am Niederrhein und bildet mit seinem markanten Turm das Wahrzeichen von Neuss. Von 1902 stammt dahingegen St. Marien, die Hauptkirche der größten katholischen Gemeinde der Stadt. Sehenswert sind insbesondere die von Emil Wachter gestalteten Glasfenster des Gotteshauses.

Zwischen Schützenfest und Hafenwirtschaft

Nicht ganz unpassend zu dem militärischen Ursprung der Stadt ist das Neusser Schützenfest mit seinen über 7.500 Marschierenden das weltweit größte Schützenfest, das von einem einzigen Verein veranstaltet wird. 2007 kamen über 1,5 Millionen Besucher zu diesem jährlichen Höhepunkt im Neusser Gesellschaftsleben. Überregionale Bedeutung hat ebenfalls der Neusser Hafen, der seit 2003 mit dem Düsseldorfer Hafen zusammengeschlossen ist, wobei die Zentrale beider Häfen in Neuss sitzt. Die Industrie am Hafen zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Stadt. Eine zentrale Rolle spielen hierbei die Eisen-, Aluminium- und die Papierverarbeitung. Aber auch die Bereiche Technologie, Logistik und Handel befinden sich in Neuss auf dem Vormarsch. Die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Stadt wird auch dadurch begünstigt, dass in Neuss, wie in allen Großstädten in Nordrhein-Westfalen, bereits sehr frühzeitig ein flächendeckender DSL Ausbau erfolgte. Sehr erfreulich ist zudem, dass in der Stadt viele Hotels und Cafés ihren Gästen einen kostenfreien WLAN Zugang anbieten.

Stadtteile von Neuss

Die Stadt Neuss ist in folgende Stadtteile unterteilt: Allerheiligen, Augustinusviertel, Dreikönigenviertel, Erfttal, Furth-Mitte, Furth-Nord, Furth-Süd, Gnadental, Grefrath, Grimlinghausen, Helpenstein, Hoisten, Holzheim, Morgensternsheide, Neusserfurth, Norf, Pomona, Reuschenberg, Rosellen, Rosellerheide, Röckrath, Schlicherum, Selikum, Speck, Stadionviertel, Uedesheim, Vogelsang, Weckhoven, Weissenberg, Westfeld und Zentrum